Topartikel Allgemein Zitat der neuen Woche !

"Grundsätzlich tue ich am liebsten das

 Gegenteil von dem, was alle tun oder was

 von mir erwartet wird.

 Geschichtlich betrachtet wäre es bereits

 des öfteren von Vorteil gewesen, wenn

 eine größere Anzahl Menschen so gedacht

 hätte..."

 Andreas Kriesmer

Veröffentlicht am 24.07.2016

 

Allgemein Konstantin Wecker

Liebe Freunde,Vorschaubild
gerade schrieb mir mein Freund Roland Rottenfußer, der Redakteur meines Webmagazins „Hinter den Schlagzeilen“:
„Es ist schwer, sich derzeit nicht in eine ‚politische Depression‘ hineinsinken zu lassen, auch in eine Ratlosigkeit, die zur Lähmung führt. Trotzdem geht alles weiter, draußen springt einen das Blühen an, und ich lese so viele besonnene Aussagen guter und vernünftiger Menschen. Es ist so wichtig, sich in allem die Mühe differenzierter Betrachtung zu machen und sehr entschlossen, ja stur, an seiner eigenen Menschlichkeit festzuhalten, an den Bürgerrechten und an einfachen Erkenntnissen, die heute nicht weniger wahr sind als früher: etwa dass man die Tat des einen ‚Ausländers‘ nicht allen anderen anlastet.“

Veröffentlicht am 28.07.2016

 

Bundespolitik Vernunft statt Hysterie

 

Vorschaubild

Foto: Gottschalk/photothek.net

Nach den furchtbaren Eignissen der letzten Tage in Baden-Württemberg und Bayern wird über deren Konsequenzen diskutiert. Vizekanzler Sigmar Gabriel mahnt zur Besonnenheit. Es gelte vernünftig zu bleiben, sich jedweder Hysterie zu widersetzen und auf rhetorische Scharfmacherei und politische Schnellschüsse zu verzichten.

Der SPD-Chef rief dazu auf, das Ergebnis der Ermittlungen abzuwarten. „Die Politik muss einen kühlen Kopf behalten und die Polizei ihre Arbeit machen lassen“, sagte Gabriel am Dienstag. „Besonnenheit und Entschlossenheit: beides ist jetzt wichtig.“

Veröffentlicht am 27.07.2016

 

Bundespolitik Angleichung der Renten West/Ost

Vorschaubild

Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt ausdrücklich das von Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) vorgestellte Konzept zur Angleichung der Rentensysteme in Ost und West. Mit der schrittweisen Angleichung des Rentenwerts bis 2020 kommt endlich ein einheitliches Rentensystem für ganz Deutschland.

Daniela Kolbe, zuständige Berichterstatterin, betont: "Der einheitliche Rentenwert in Ost und West ist ein wichtiger Beitrag zur inneren Einheit unseres Landes. Über ein Vierteljahrhundert nach der friedlichen Revolution schließen wir damit diese große Gerechtigkeitslücke zwischen Ost und West."

Durch die Angleichung in zwei Schritten wird damit ein wichtiger Punkt des Koalitionsvertrages erfüllt. Kolbe: "Es ist inakzeptabel, dass die ostdeutschen CDU-Abgeordneten die Angleichung trotzdem ablehnen. Ihre Argumentation ist nicht nachvollziehbar. Immerhin profitieren die ostdeutschen Rentnerinnen und Rentner und ein Großteil der ostdeutschen Beschäftigten. Wir erwarten, dass sich die Union  vertragstreu verhält und diesen wichtigen Schritt zur inneren deutschen Einheit mitgeht".

Kolbe ergänzt, dass die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten davon ausgehen, dass "die Bundeskanzlerin zu ihrem Wort steht und Andreas Nahles bei der Umsetzung des Vorhabens unterstützt". Die SPD-Fraktion sei bereit, das vorgelegte Gesetz so schnell wie möglich im Bundestag zu beraten und zu beschließen.

SPD Bundestagsfraktion informiert

Veröffentlicht am 22.07.2016

 

Allgemein Heute jung-Morgen arm?! Rente im Wandel!!??

 

Einerseits:  Die Zahl der Älteren nimmt zu,

die der jungen Menschen ab. Unsere

Bevölkerung wird älter und bezieht länger

eine Altersrente.Weniger Menschen arbeiten

ihr ganzes Erwerbsleben 

ohne Unterbrechungen.

Der Niedriglohnsektor wächst.

Das Rentenniveau sinkt. Eine Zunahme der

Altersarmut wird erwartet. Andererseits:

2016 – höchste Rentenerhöhung seit mehr

als 20 Jahren und das Rentenpaket mit

Leistungsverbesserungen.

 

Heute jung – morgen arm?

 

Reicht meine Rente im Alter?


Über diese Fragen wollen wir mit Ihnen

diskutieren und Sie informieren. Ein

Patentrezept für eine gute Altersversorgung

für jeden können wir aber auch nicht

anbieten.

Vorschaubild

 

Als Referent steht Gerd Heyer,

 

ehemaliger Referatsleiter im

 

 

Bundesministerium für Arbeit und

 

 

Soziales in Berlin, zur Verfügung.

 

       Am 05. August im Kulturspeicher

               18:00 Uhr bis 20:00 Uhr          

           Veranstalter SPD- OV- Heisfelde-Nüttermoor

  Mit Hilfe der SPD-OVs : Leer, Loga, Bingum, Logabirum         

Veröffentlicht am 17.07.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.3.9 - 706158 -

SPD Ortsverein

VorschaubildVorsitzende:Beate Stammwitz Mail:beate(at)stammwitz.info

 

Counter

Besucher:706159
Heute:31
Online:3
 

Matthias Groote

Unser Landratskandidat

 

! Termine !



OV Sitzung am Dienstag 02.August 2016  20:00 Uhr bei Günter Straatmann Lütjeweg 6

04.August 2016 19:00  Wahlkampfteam SPD Geschäftsstelle Leer



Heute jung, Morgen arm!!??       

Referent Gerd Heyer,

ex Referatsleiter BM für

Arbeit und Soziales

Am 05.08.2016, 18:00-20:00 Uhr

Kulturspeicher Leer

VeranstalterSPD-OV-Heisfelde-Nüttermoor

mit OV-Leer, OV-Loga, OV-Bingum, OVLogabirum

          

 

SPD Kreisverband

Vorsitz: Sascha Laaken Mail: Sascha.Laaken(at)t-online.de

 

SPD Stadtratsfraktion

Fraktionsvorsitz: H.D. Schmidt Mail:hds52(at)web.de

Mitglieder des OV Heisfelde-Nüttermoor:

Heike Nicolai,

Beate Stammwitz,

Remmer Schröder

 

Landrat Kreis Leer

Bernhard Bramlage SPD
Mail: meinemeinung(at)bernhardbramlage.de

 

SPD Kreistagsfraktion

Fraktionsvorsitzender Horst Kuhl
Horst.Kuhl(at)ktleer.de

 

SPD Landtagsabgeordnete

MdL Johanne Modder Mail:info(at)johanne-modder.de.

 

SPD Bundestagsabgeordneter

MdB Markus Paschke E.-Mail:

markus.paschke@ bundestag.de