Topartikel Allgemein Zitat der neuen Woche !

     "Thema Menschheit Europas:

die Vorläufer des Homo sapiens wanderten

vor 40 000 Jahren von Afrika kommend

in Europa ein.Unabhängig davon, ob sie den

Homo heidelbergensis und den Homo nean-

dertalensis verdrängt oder sich mit diesen

Arten vermischt haben, gilt unumstößlich:

alle wir Europäer sind Menschen mit Mi-

grationshintergrund !

Spielen da ca. 2 222 Generationen wirk-

lich eine Rolle ? "

 Dr. Stephan Dreyer, Hobby-Aphoristiker

Veröffentlicht am 17.06.2018

 

Allgemein „Aus Fehlern lernen“

Eine Analyse der Bundestagswahl 2017 :

Ich habe vor meiner Wahl zum Generalsekretär im Dezember zugesagt, dass ich im Rahmen von #SPDerneuern jeden Stein umdrehen werde. Dazu gehört es, Fehler zu erkennen, zu benennen und daraus zu lernen. Wir wollen besser werden, daran arbeiten wir. Deshalb habe ich dem Parteivorstand direkt nach meiner Wahl im Dezember 2017 eine externe und unabhängige Evaluierung des Bundestagswahlkampfs vorgeschlagen.

Das Evaluierungsteam hat seinen Bericht heute dem Parteivorstand vorgestellt.

Es ist ein völlig neuer Weg, den wir hier beschreiten. Wir haben uns bewusst für eine externe und unabhängige Evaluation und für völlige Transparenz entschieden, weil wir von einem überzeugt sind: Wir werden wieder erfolgreich sein und wir können neues Vertrauen erarbeiten, wenn wir offen und klar mit Fehlern umgehen und daraus lernen, statt sie zu überdecken. Und deshalb war es Andrea und mir wichtig, dass wir auch nach der erfolgreichen Regierungsbildung nicht einfach zur Tagesordnung übergehen, sondern, dass diese Arbeit gründlich und sorgfältig weitergeführt wird..............

Veröffentlicht am 15.06.2018

 

Bundespolitik Rundbrief zur Lage!

Liebe Genossinen und Genossen,

wir haben gemeinsam beschlossen eine Bundesregierung zu bilden, um den Alltag der Menschen in Deutschland zu verbessern und gleichzeitig einen Aufbruch für ein starkes Europa zu organisieren. Dafür arbeitet unser Team in der Regierung.  

Mit der Durchsetzung der Brückenteilzeit oder der Wiedereinführung der paritätischen Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung haben wir in den letzten Tagen bereits große Erfolge erzielt.
 
Leider erleben wir in diesen Tagen einen Koalitionspartner, der tief zerstritten ist und seine internen Konflikte nicht geklärt bekommt. Die CSU scheint aus panischer Angst vor einer Niederlage in Bayern bereit das ganze Land in Mithaftung zu nehmen.

Ich habe gemeinsam mit Andrea CDU und CSU heute aufgefordert dieses Schauspiel zu beenden und zu einer vernünftigen Sacharbeit zurückzukehren.    
Wir haben im Koalitionsvertrag zur Einwanderung und Flüchtlingspolitik umfangreiche und klare Vereinbarungen getroffen, die im Kern zwei Dinge miteinander verbinden. Schutz für Menschen, die vor Krieg und Vertreibung fliehen. Und eine deutliche Verbesserung der Verfahren in enger europäischer Abstimmung.
 
Darüber wurde nächtelang und haarklein verhandelt. Die SPD steht zu diesen Verabredungen.
 
Es nicht akzeptabel, dass das CSU-geführte Bundesinnenministerium bis jetzt nicht in der Lage war, aus diesen Vereinbarungen konkrete Maßnahmen umzusetzen. Stattdessen werden immer neue Forderungen erfunden.
 
Das muss aufhören.
 
Für uns ist klar: Nationale Alleingänge sind der falsche Weg.
 
Wir wollen eine gemeinsame, vernünftige Flüchtlingspolitik in Europa. Zum Wohle aller Menschen, die hier leben.  
 
Wir wollen uns eng mit unseren europäischen Partnern abstimmen und Lösungen finden, die für alle funktionieren.
 
Wir werden weiter alles tun, um diese Zusammenarbeit in Europa zu stärken. Diesem Weg fühlen wir uns als Europapartei verpflichtet.

Herzliche Grüße 

Lars Klingbeil 

Veröffentlicht am 15.06.2018

 

Landespolitik Joke Bruns ist verstorben.

VorschaubildEiner der ganz großen Ostfriesischen Sozialdemokraten ist verstorben. Joke Bruns hat die Ostfriesische und die Niedersächsische Solzialdemokratische Politik über Jahrzente mit geprägt. Als Fraktionsvorsitzender und als Vorsitzender der SPD Niedersachsen. Die SPD verliert einen Ankerpunkt, der immer zuerst für die Menschen da war. Wir trauern mit seiner Familie.

                 SPD-Heisfelde-Nüttermoor

Veröffentlicht am 14.06.2018

 

Bundespolitik Au weia! – Schonungslose SPD- Analyse ernüchtert Basis

Wackelt da was?

(Selbst)Kritik muss ernst genommen werden – oben wie unten!

Die von der SPD krachend verlorene Bundestagswahl wird aufgearbeitet. Von oben nach unten. Gut so. „Das wusste ich schon lange“. „Das habe ich vorausgesagt“. „Die da oben wissen nichts von uns da unten“. Drei Zitate, die bei innerparteilichen Diskussionen immer wieder geäußert werden, die aber nicht weiter helfen. Es ist nämlich nicht nur die SPD- Spitze, die „alles falsch“ macht, es ist auch die Basis, die viel zu wenig Mitstreiter aber viel zu viele Besserwisser im Hinterzimmer hat. Natürlich hat das eine Versagen mit dem anderen zu tun. Aber was überhaupt nicht weiterhilft, ist, den Fehler immer nur bei den anderen zu erkennen und sich dadurch „selbstzerstörend“ weiter zu schwächen. Wer will, dass die SPD sich von Grund auf erneuert, der muss bei sich selbst anfangen und wieder lernen, wie Teamarbeit geht und was sie bewegen kann. Von unten nach oben. Wir in Heisfelde-Nüttermoor sind dabei.

Ein kritischer Zwischenruf aus Rhade

Veröffentlicht am 13.06.2018

 

Bundespolitik AUS FEHLERN LERNEN,SPD ERNEUERN

Eine Analyse der Bundestagswahl 2017

Inhalt
Einleitung
Zur Methodik
1.    Vom Hoffnungsträger zum tragischen Helden
Der Weg, auf dem sich eine  Kandidaten-Kampagne im Nichts verlor
2.    Volkspartei ohne Volk
Der Wahlkampf aus Sicht der Wahlforschung
3.    Schiffbruch mit Ansage
Warum die Kampagne 2017 scheitern musste
4.    Königsdisziplin Wahlkampf
Wie die SPD wieder kampagnenfähig wird
5.    Schleichende Entkopplung
Führung und Mittelbau der Partei haben sich gefährlich auseinandergelebt
6.    »Riesiges Kommunikationsloch«
Wenn die Botschaften ins Leere gehen
7.    »Wer die Begriffe besetzt, besetzt die Köpfe«
Zum (Nicht-)Umgang der SPD mit Sprache
8.    Die Angst vor Klartext
Wenn Mutlosigkeit zum Problem wird
9.    Gute Regierungsführung
Wo Weitsicht, Planung und Lösungskompetenz gefragt sind
10.  Ohne Vertrauen geht nichts
Wenn Kontrollverlust die Glaubwürdigkeit ramponiert
11.  Eine Frage der Gerechtigkeit
Wo die SPD eine Antwort schuldig bleibt
12.  Wo sind sie geblieben?
Unterstützergruppen – eine vernachlässigte Spezies
Zum guten Schluss
Schlussfolgerungen

Das sind die Themen, die eine Externe Firma untersucht hat. Die einzelnen Aussagen zu den Themen stellen wir in Fortsetzungen vor.

Veröffentlicht am 11.06.2018

 

Allgemein AfD ein Fliegenschiß deutscher Geschichte!!!!??

AfD- Provokationen zwingen zur klaren Kante

„Auf einen groben Klotz gehört (manchmal) ein grober Keil“

Wer will, dass die rechte AfD ein Fliegenschiss der Geschichte bleiben soll, der muss heute mit klarer und unmissverständlicher Sprache aufzeigen, dass Gauland und Co. unsere demokratischen Grundwerte aushöhlen sowie Zwietracht und Hass säen. Die gezielten Provokationen sind eine Schande für Deutschland und müssen auch so genannt werden. Und zwar nicht nur von den wichtigen Leitartiklern der Medien, nicht nur von unseren Berufspolitikern, nein, von uns allen. Kurz: Du und ich sind ebenfalls aufgerufen, unsere Demokratie zu verteidigen. Und zwar kompromisslos!

Ein Zwischenruf aus Rhade    http://spd-rhade.de

Veröffentlicht am 11.06.2018

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 871997 -

SPD Ortsverein-Heisfelde-Nüttermoor

Vorschaubild

Vorsitzendende:

Beate Stammwitz

Mail:beate@stammwitz.info

 

Counter

Besucher:871998
Heute:30
Online:1
 

! Termine !



OV-Sitzung am 18.Juni 2018 20:00 Uhr bei Günter im Lütjeweg



AG 60plus trifft sich jeden 2.Mittwoch im Monat um15:00 Uhr in der SPD- Geschäftsstelle, Leer, Friesenstr.



 

SPD Kreisverband

Vorsitz: Sascha Laaken

Mail: Sascha.Laaken@t-online.de

 

Kreistagsfraktion

Mitglieder des OV-Heisfelde-Nüttermoor:

Gesine Sehen

Beate Stammwitz

 

SPD - Kreistagsfraktion

Fraktionsvorsitzender

Hermann Koenen

h.a.koenen@t-online.de

 

SPD - Stadtratsfraktion

Fraktionsvorsitz: H.D. Schmidt

Mail:hds52@web.de

Mitglieder des

OV- Heisfelde-Nüttermoor:

Beate Stammwitz,

Remmer Schröder

Stefan Störmer

 

Landrat - Kreis - Leer

Matthias Groote SPD

http://info[at]matthias-groote.de       

 

SPD Landtagsabgeordnete

Johanne Modder MdL

Fraktionsvorsitzende

Im NDS Landtag

Mail:info@johanne-modder.de.

 

Im Europaparlament

Für Sie für Europa

Der direkte Kontakt zu:

Tiemo Wölken