05.06.2022 in Allgemein

Ein Kabarettist ist gestorben

 

Eine Erinnerung an Hans Scheibner

Politisches Kabarett scheint gestern gewesen zu sein. Heute dominieren sogenannte Comedians. Sie sind eher der Kategorie Spaßmacher zuzuordnen. Eine Entwicklung, die in Richtung Oberflächlichkeit unserer Gesellschaft geht. Hans Scheibner hat kurz vor seinem Tod dem niedersächsischen Straßenmagazin HEMPELS noch eine „Kurzgeschichte“ gewidmet. In Kurzform:

Zwei Männer hören Hilferufe aus dem Fluss. „Wir müssen helfen“, sagt der eine. „Noch ist der aber über Wasser, sonst könnte er nicht rufen“, der andere. Sie beobachten den Ertrinkenden weiter und diskutieren darüber, wann der richtige Zeitpunkt des Eingreifens gekommen sei. Inzwischen strampelt der Ertrinkende weiter um sein Leben. Die Beobachter von außen sind inzwischen bei philosophischen Anmerkungen über das Helfen angekommen. „Du, jetzt hör ich nichts mehr“, sagt der eine plötzlich. „Dann ist es sowieso zu spät, etwas zu unternehmen“, der andere. „Er ist wohl ertrunken“. Dann setzen beide ihren Weg fort.

Gelesen und für die Rhader sozialdemokratische Internetseite aufgeschrieben von Dirk Hartwich

26.05.2022 in Allgemein

Ukraine- Benefizkonzert mit „Kelpie“ und „Laway“ in Leer im Juni

 

Vorschaubild           Vorschaubild

                                                                          

Beide Gruppen haben schon im letzten Jahr das Publikum im Rahmen des Altstadt- Kultur- Programms in Leer begeistert.

Kelpie“ und „Laway“ konnten für jeweils ein Ukraine- Benefizkonzert unter der Schirmherrschaft des Leeraner Bürgermeisters Claus- Peter Horst und der Ostfriesischen Landschaft durch die „Arbeitsgemeinschaft Altstadt- Kultur“ gewonnen werden.

Das „Kelpie“ – Konzert ist am Freitag, den 24. Juni um 19:30 Uhr im Kulturspeicher Leer.

Laway“ wird am Samstag, den 25. Juni um 19:30 Uhr in der Lutherkirche auftreten. Dieses Konzert wird von der Luthergemeinde Leer unterstützt.

Kelpie“ – das ist „Celtic- Skandinavian- Folk- Musik“ mit Kerstin Blodig und Ian Melrose. Eine Stimme, so klar wie norwegisches Fjordwasser – die Flöte wie der Hauch eines Nebels über den schottischen Highlands, dazu zwei ideal harmonierende groovige Gitarren. Zwei international renommierte Solokünstler*innen in ihrem Lieblings-Duoprojekt.

Leichtfüßig vorgetragene Balladen von Trollen, Kelpies und anderen Wassergeistern, pfiffig-fetzig arrangierte Reels und Hallings mit viel Spaß an spontanen Ideen und Improvisationen.

Laway“ – das ist nicht nur friesischer Folk – das ist das Laway-Trio mit Akkermann, Brandt und Fröse – das ist das Global- Folk- Trio „La Kejoca“, das für ihre CD „Libertad“ mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik 2022 ausgezeichnet wurde und natürlich Friesenfolk- Laway – also mit großer Besetzung für Frieden und Solidarität.

Die Karten kosten 18,00 € und jede Karte ist eine Spende!

Der Kartenvorverkauf beginnt am 14. Mai in der „Buchhandlung in der Altstadt“ (ehemals „Tatort Taraxacum) Tel. 0491 – 99 999729 E-Mail: Moin@buchladen-in-der-altstadt.de

Mit der Bitte um Veröffentlichung

Tom Bohmfalk

Kösliner Ring 29

26789 Leer

Tel. 0491 – 65025

E-Mail: T.Bohmfalk@ots-ev.de

20.05.2022 in Kommunalpolitik

Bahndamm

 

Vorschaubild

Vom OV HeisfeldeNüttermoor waren:Ralf, Andreas  Heike, Heike und Helmut, dabei. Foto und Bericht H.Burghardt

Freitagmorgen 09:00Uhr, der Vorstand der SPD OV Heisfelde-Nüttermoor, traf sich mit Vertretern der Stadtwerke Leer. Unser Ortsverein hatte schon mehrfach bei der Stadt Leer, die schlechte Beschaffenheit der Straße am Bahndamm bemängelt. Es war ein sehr gutes und informatives Gespräch. So etwas wünschen wir uns auch, wenn es um andere Themen und um andere Ressors geht. Auf diesem Niveau und auf Augenhöhe, einfach klasse. Es wurden uns zwei Variaten von Möglichkeiten vorgestellt, die wir ihnen nicht vorenthalten wollen. Ein sehr gelungerner Morgen. Vielen Dank !! Bericht u Foto H Burghardt

Die Straße Parallelweg wurde nicht betrachtet, da hier ein Ausbau für die Fahrradroute der
Stadt Leer geplant ist.
1. Variante: Verlegung von Rasengitterplatten im Bankettbereich wie bereits im Jahre
2018 im Abschnitt vom Logaer Weg bis Neemannsweg ausgeführt. Auf Grundlage der
Rechnungslegung aus dem Jahre 20L8, ohne Kostensteigerungen und Verlegung
einseitig nur auf der Seite der DB. Brutto: ca. 51.000,00 €. Hierbei unberührt bleibt
der Fahrbahnkörper, der allein betrachtet bereits einen hohen Sanierungsbedarf
durch unzählige Schadensbilder und Schäden aufweist,
2. Variante: Überbauen dervorhandenen kompletten Fahrbahn mit einer bituminösen
Tragdeckschicht (TDS 0/tL) auf voller Breite inklusive des Bankettbereiches.
Berechnung auf Grundlage eines aktuellen Angebotes für Asphaltierungsarbeiten an
der Fahrbahn der Georgstraße. Brutto: ca. 96.000,00 €.
Nicht berücksichtigt wurde die bis dato. unzureichende Entwässerung des Straßenkörpers,
die zusätzliche Schaffung von funktionalen Entwässerungsanlagen, die Planung der Stadt
Leer und der Versorgungsunternehmen für eventuelle Tiefbauarbeiten in den nächsten 3 bis
5 Jahren usw..
Variante 1 kann aus technischen und wirtschaftlichen Gründen keine Anwendung finden, da
trotz Aufwertung des Bankettbereiches der Fahrbahnkörper abgängig ist und bleibt.
Hier würde die Situation verschlimmbessert werden und den Durchgangsverkehr auf den
neuen hergestellten Seitenstreifen / Bankett verlagern.
Variante 2 kann die Lebensdauer der Straße Bahndamm u.U. dann im sanierten Bereich um
ca. L0 Jahre verlängern. Technisch ist diese Variante umsetzbar, allerdings muss hier der
Eigentümer der Verkehrsfläche eine ökonomische Bewertung und Abwägung treffen.
Fazit: Beide Varianten stellen allerdings aus Sicht der Straßenunterhaltung keine sinnvollen
Unterhaltungsmaßnahmen dar, da die Straße ihre Lebensdauer bereits erreicht bzw.
überschritten hat.
Gerne möchten wir unsere Sicht der Dinge und unsere fachlichen Ausführungen Frau
Stammwitz und den Mitgliedern der SPD-Ortsfraktion Heisfelde vor Ort in einem
gemeinsamen Gespräch erläutern.

 

19.05.2022 in Aus den Arbeitsgemeinschaften

Jusos Kreisverband Leer

 

Vorschaubild

   

Prominenter Besuch. Klasse. Informationen aus erster Hand

Gestern ging es bei uns um #Bildungspolitik!

Gemeinsam mit Stefan Störmer, dem Vorsitzenden der GEW Niedersachsen, haben wir über die großen Herausforderungen im Bildungssystem diskutiert. Klar wurde: Das Bildungssystem muss dringend revolutioniert werden! In zu vielen Fällen hängt der Bildungserfolg immer noch von dem Geldbeutel der Eltern ab.

Auch über die Situation der Beschäftigten im Bildungswesen konnten wir uns austauschen. Überlastungen, Befristungen und prekäre Arbeitsverhältnisse sind auch in den Bildungseinrichtungen ein großes Problem und verschärfen Bildungsungerechtigkeiten weiter.

Wir kämpfen für gerechte Bildung! Dafür sind massive #Investitionen notwendig. Es braucht endlich eine Ausbildungsoffensive sowie bessere Arbeitsbedingungen im Bildungsbereich. Der Kampf für #Bildungsgerechtigkeit muss höchste Priorität haben!

Beitrag Jarno Behrens,
Vorsitzender

18.05.2022 in Allgemein

AG SPDqueer Weser-Ems

 

Liebe Genossinnen und Genossen,                           
wie jedes Jahr finden auch in 2022 anlässlich der Pride Monate wieder Christopher-Street-Days (CSDs) im gesamten Weser-Ems-Bereich statt. Für uns sind diese Tage nicht einfach nur bunte Partys mit Regenbogenflaggen. Der CSD ist politisch! Auch wenn in Deutschland immer mehr CSDs stattfinden und immer mehr Menschen auf die Straße gehen, so ist gesellschaftliche Akzeptanz nicht gleich rechtliche Gleichstellung. Der CSD als politische Demonstration ist immer noch notwendig, um eine rechtliche Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen sowie trans*, inter* und anderen queeren Menschen (LSBTIQ*) voranzubringen.

Gemeinsam als Jusos und SPDqueer wollen wir in diesem Sommer auf den Straßen in Weser-Ems gemeinsam die Regenbogenflagge tragen, um ein Zeichen für Vielfalt und Akzeptanz zu setzen.
Folgende Termine solltet ihr euch jetzt schon merken:
28. Mai 2022, 13 Uhr – CSD Osnabrück
28. Mai 2022, 14 Uhr – CSD Wilhelmshaven
18. Juni 2022, 13 Uhr – CSD Nordwest in Oldenburg
25. Juni 2022, 15 Uhr – CSD Cloppenburg
02. Juli 2022, 14 Uhr – CSD Wesermarsch in Nordenham
10. September 2022, Uhrzeit noch offen – CSD Papenburg

SPD Ortsverein-Heisfelde-Nüttermoor

Vorschaubild

Vorsitzende: 

Beate Stammwitz 

Mail:beate@stammwitz.info   

    

Vorsitzender :

Stefan Störmer

Mail:                                                                                                         

Counter

Besucher:1162717
Heute:49
Online:2

! Termine !



Die nächste OV - Sitzung findet, am 05.07.2022 um 19:30 Uhr, im Pizzastübchen, Logaerweg 96 oder digital statt.



AG 60plus trifft sich jeden 2.Mittwoch im Monat um15:00 Uhr in der SPD- Geschäftsstelle, Leer, Friesenstr.



SPD Kreisverband

Vorsitz: Anja Troff-Schaffarzyk

SPD - Kreistagsfraktion

Fraktionsvorsitzender

Hermann Koenen

h.a.koenen@t-online.de

Kreistagsfraktion

Mitglieder des OV-Heisfelde-Nüttermoor:

Beate Stammwitz

SPD - Stadtratsfraktion

Fraktionsvorsitz: H.D. Schmidt

Mail:hds52@web.de

Mitglieder des

OV- Heisfelde-Nüttermoor:

Beate Stammwitz,

 Stefan Störmer

Landrat - Kreis - Leer

Matthias Groote SPD    

SPD Landtagsabgeordnete

Johanne Modder MdL

Fraktionsvorsitzende

Im NDS Landtag

Mail:info@johanne-modder.de.

Saschsa Laaken Mdl

kontakt@sascha-laaken.de

Im Europaparlament

Für Sie für Europa

Der direkte Kontakt zu:

Tiemo Wölken

Mitglied im Deutschen Bundestag

Anja Troff-Schaffarzyk